Nach oben

Weissmagische Partnerzusammenführung

Hellseher Domian: Weissmagische Partnerzusammenführung


Weissmagische Partnerzusammenführung: Foto: © Suzanne Tucker / shutterstock / #225785809
Foto: © Suzanne Tucker / shutterstock / #225785809

Nichts ist schlimmer als Liebeskummer und die Angst, seinen Partner oder seine Partnerin zu verlieren. Dies ist auch der Grund, weshalb die meisten während einer Beziehungskrise oder Auseinandersetzungen mit dem Partner beziehungsweise der Partnerin nicht mehr klar denken können.
Eine Partnerschaft bedeutet Halt und Geborgenheit. Nichts wünscht man sich mehr als das Liebesglück im Leben zu finden.

Leider ist die Liebe alles andere als einfach und manchmal sind Liebesprobleme auch Aufgaben, denen man sich zur geistigen Entwicklung auf spiritueller Ebene stellen muss. Schmerz und Trauer sind nicht selten ein wesentlicher Bestandteil dieser Aufgaben.

Wodurch entstehen Beziehungskrisen?

Die Entstehung von Beziehungskrisen kann man nicht verallgemeinern. Jeder Mensch ist einzigartig und jede Beziehung gibt es nur einmal auf Erden. Deshalb ist es nicht möglich, allgemein zu sagen, dass eine Beziehungskrise durch Enttäuschungen oder Unzufriedenheit entsteht.
Immerhin müsste man dann auch festlegen, um was für eine Art von Enttäuschungen es sich handelt oder wie stark diese sein müssen.

Im Gegenteil, Beziehungskrisen entstehen völlig unerwartet. In vielen Fällen gehen sie mit Untreue, Respektlosigkeit oder Zeitmangel einher.

Hat man sich zu sehr auf seiner Arbeit verloren, war man seinem Partner bzw. seiner Partnerin untreu oder hat man den Respekt voreinander verloren...

Es gibt kein Handbuch darüber, wie man eine glückliche Partnerschaft führt. Jedoch erklärt es sich von selbst, dass der Respekt und die Zuneigung zueinander in einer Partnerschaft auf keinen Fall fehlen sollten.

Respekt vor dem Partner bzw. der Partnerin ist sozusagen der Schlüssel zur erfolgreichen Liebesbeziehung.

Jeder, der in einer Beziehungskrise steckt, sollte sich mal fragen, wann er zuletzt folgende Gedankengänge gehabt hatte:


  • 1. Was denkt er / sie dazu?
  • 2. Hat ihm / ihr das gemeinsame Abendessen geschmeckt?
  • 3. Was macht er / sie gerade?
  • 4. Wie kann ich ihm / ihr eine Freude machen?
  • 5. Er / sie würde sich sicherlich über diese Kleinigkeit freuen...

Beziehungskrisen entstehen plötzlich, wenn die Partner sich aus den Augen verloren haben oder wenn man einen schwerwiegenden Vertrauensbruch begangen hat.

Aber Kopf hoch, eine Beziehungskrise bedeutet nicht das Aus einer Beziehung. Eine Beziehungskrise ist ein Ultimatum, eine letzte Chance, um endlich eine Veränderung herbei zu rufen, die dringend benötigt wird.

Die größten Beziehungskiller

1. Die Gewohnheit


Nach der Phase von Verliebtheit betreten die Paare den Raum der Gewohnheit. Was früher interessant und neu war, ist plötzlich langweilig und fade.
Die Liebe stets frisch zu halten, ist mittels eines Rituals auch nach Jahrzehnten noch möglich.
Hierbei wird der Blick auf den Partner neu geschärft und seine Sinne wieder positiv ausgerichtet.

2. Die Selbstverständlichkeit


Neben der Gewohnheit ist auch die Selbstverständlichkeit eine große Gefahr für eine Beziehung.
Da alles, was man als selbstverständlich betrachtet, nach kurzer Zeit nicht mehr geschätzt wird.
Der Kaffee am morgen, der liebevoll zubereitet wurde, ist nach Jahren nur noch ein selbstverständlicher Bestandteil der Morgenroutine.
Die bezaubernde Art des Lächelns der Partnerin wird nach 20 Jahren oft nicht mehr wahrgenommen.
Man kann durch ein Ritual den Partner wieder verstärkt auf das große Glück hinweisen, das ist der Selbstverständlichkeit innewohnt und seine Gefühle reaktivieren.

3. Die Achtlosigkeit


Nichtbeachtung und kalte Schulter werden gesellschaftlich langsam salonfähig. Nichts sagen, aber stattdessen laut zu schweigen ist eine häufige Form von Bestrafung.
Das kann beim sensiblen Menschen dazu führen, dass er sich ganz zurückzieht, weil er Angst vor der Zurückweisung hat. Die Achtlosigkeit ist die Schwester der Lieblosigkeit.
Auch gegen die Achtlosigkeit kann ein Partnerritual wirken, da das Ritual ergründet, weshalb der Partner dieses Verhalten zeigt und was er erreichen will.
Ein spiritueller Berater wird diesen Fragen auf den Grund gehen, um die entsprechenden spirituellen Hilfen einzusetzen.

Beziehungskrise mit Partnerzusammenführung überwinden
Die Partnerzusammenführung versteht sich als ein weißmagisches Liebesritual, welches das Band zwischen zwei Liebenden stärkt.

Mithilfe der Partnerzusammenführung können innere Blockaden sowie Ehrverletzungen überwunden werden. Die Partnerzusammenführung kann stark zur Lösung einer Beziehungskrise beitragen.
Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es zahlreiche Versionen und weißmagische Liebesrituale. Um ein passendes Ritual zu finden, sollte man sich von einem Experten beraten lassen.

Die Partnerzusammenführung birgt keinerlei Risiken und Nebenwirkungen, da sie nur ausschließlich mit dem Willen des Partners oder der Partnerin Effekt zeigen kann. Besteht die Liebe nur noch einseitig, so gibt es auch kein seelisches Band, welches gestärkt werden kann.

Neben der Partnerzusammenführung sollte man außerdem auch seinen Fokus auf den Auslöser der Beziehungskrise legen. Kennt man den Auslöser der Beziehungskrise nicht, so kann man dies mithilfe einer Kartenlegung erfahren.




© Zukunftsblick Ltd.




Rechtliche Hinweise


Hellseher Domian

Hellseher Domian

Ich bin ein erfahrener Hellseher und blicke für Sie in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Hier mehr über Domian erfahren


Hotlines
0900 515 232
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
0900 310 2032
(€ 2.39/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0901 900 102
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
901 282 32
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch