Nach oben

Hellsehen

Hellseherin Maria: Hellsehen


Hellsehen: Foto: © Zolotarevs / shutterstock / #1473545624
Foto: © Zolotarevs / shutterstock / #1473545624

Hellsehen wird auch in der heutigen Zeit von den Menschen teils noch argwöhnisch beäugt. Viele sehen darin eine Art okkulter Phänomene, Wunschdenken oder Humbug, eine Möglichkeit den Menschen Geld aus der Tasche zu ziehen. Andere jedoch übernehmen die Ansichten aus früheren Zeiten, dass Hellsehen eine Hilfestellung sein kann, wenn man unsicher ist oder sein Leben neu ausrichten möchte. Durch einen objektiven Blickwinkel kann man sich selbst neu erkennen oder wichtige Zusammenhänge an die Oberfläche holen, die einige Dinge erklären können. So könnte man sagen, Hellsehen ist heute mehr denn je aktuell, vermutlich bedingt in der Schnelllebigkeit und dem stetigen Wandel sowie der Flexibilität bei Veränderungen. Doch was steckt dahinter und wie können wir von den Vorhersagen profitieren?

Rund um das Phänomen Hellsehen

Grundsätzlich liegt es wohl in der Natur des Menschen, einen Blick in die Zukunft werfen zu wollen, um wichtige Antworten zu finden oder Unterstützung in Krisenzeiten zu erhalten. Schon zu allen Zeiten fanden Seher, Propheten, Schamanen und Medizinmänner überall auf der Welt Gehör. So ist aus verschiedenen Überlieferungen bekannt, dass wichtige Herrscher und Entscheidungsträger ihr Vorgehen von den Aussagen des Sehers abhängig machten, da sie sich erst dann in ihren Entschlüssen sicher fühlten.

Der Begriff "Hellsehen" steht für die Fähigkeit, außersinnliche Wahrnehmungen zu haben. Womit diese nicht greifbar oder erklärbar erscheint, weil sie nicht zu unseren herkömmlichen fünf Sinnen zählt. Die Botschaften stammen aus anderen Ebenen von unterschiedlichen Seelen. Die Wahrnehmungen können Emotionen, Visionen, Energien oder Situationen sein. Diese müssen dann richtig eingeordnet und interpretiert werden, um hilfreiche Vorhersagen treffen zu können.

Es wird davon ausgegangen, dass jedem von uns diese Fähigkeit von Geburt an innewohnt, aber unterschiedlich stark ausgeprägt ist. Oftmals wird diese bereits in der Kindheit erkannt. Je nachdem wie, vor allem vom Umfeld, damit umgegangen wird, kann diese über die Jahre vertieft und perfektioniert werden. Übung ist dabei genauso wichtig, wie sich selbst auszurichten, um die Fähigkeit gezielt einzusetzen. In vielen Fällen wird die zutage getretene Hellsicht jedoch als Spinnerei oder Fantasie abgetan, wodurch die Fähigkeit im Laufe der Zeit immer weniger wird.

Mit und ohne Hilfsmittel

Die Methoden beim Hellsehen waren damals wie heute unterschiedlich. So gibt es Hellseher(-innen), die völlig ohne Hilfsmittel arbeiten. Sie nutzen oftmals eine bestimmte Art der Meditation, um sich energetisch auf den Klienten einzuschwingen und dann als Medium zwischen der geistigen Welt und der materiellen Welt zu fungieren. Dabei erhalten sie wichtige Informationen, die sich in verständlicher Form an den Klienten weitergeben.

Wer mit Hilfsmitteln arbeitet, kann dies aus zweierlei Gründen tun. Einerseits um seinen Fokus beispielsweise mittels Glaskugel zu zentrieren oder auf der anderen Seite um bestimmte Botschaften eingehender zu betrachten oder nochmals zu untermauern. 

Grundsätzlich spielt es keine Rolle ob Hellseher/Hellseherinnen mit oder ohne Hilfsmittel arbeiten, der Wert der Botschaften unterscheidet sich nicht. Es geht immer darum, dem Ratsuchenden bei seinem Anliegen auf dem Weg zum Ziel zu begleiten. Dabei sind natürlich auch Menschenkenntnis, Intuition und Lebenserfahrung gefragt, denn auch hier gilt es oftmals zwischen den Zeilen zu lesen...

Ratgeber in allen Lebenslagen

Hellsehen, ob und mit oder ohne Hilfsmittel, kann zu den verschiedenen Alltags- und Lebensthemen und Situationen in Anspruch genommen werden. Durch eine objektive Sichtweise auf bestimmte Dinge kann der Ratsuchende einen neuen Blick auf sich und sein Leben erhalten. Oftmals ist solch ein Abstand der nötige Impuls, der den Stein ins Rollen bringt. So können Antworten aber auch Perspektiven gefunden werden, die bis dato im Verborgenen lagen. Die Aussagen können aber auch wichtige Denkanstöße liefern oder einen Teil zur Entscheidungsfindung beitragen. Die Hilfestellung kann hier ganz vielfältig sein.

Wichtig ist natürlich, dass man nicht erwartet, dass ein Hellseher oder eine Hellseherin als Problemlöser fungiert. Sie können uns weder unsere Entscheidungen noch unseren Weg abnehmen. Wenn wir sie jedoch als Wegbegleiter sehen, den wir bei Bedarf um Rat fragen, um unsere eigenen Gedanken zu bereichern oder Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten, dann kann Hellsicht ein passendes Hilfsmittel sein. Letztendlich liegt es an uns, in welche Richtung wir gehen und wie wir durch Taten unsere Zukunft gestalten. Die Vorhersagen können manchmal passenden Input liefern.



© Zukunftsblick Ltd.


Rechtliche Hinweise


Hellseherin Maria

Ich bin eine erfahrene Hellseherin und blicke für Sie in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Hier mehr über Maria erfahren


Hotlines
0900 515 24403
(€ 2.17/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 310 204 702
(€ 2.39/Min.)
Alle Netze
0901 000 078
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
901 280 62
(€ 2.04/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK